Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören. Jetzt Kontakt aufnehmen

Online- und Monitoring-Tools

co2online startete als erster Akteur Anfang 2000 mit Online-Beratungstools im Bereich Klimaschutz und Energieeffizienz. Mittlerweile hat sich daraus ein Beratungspaket von mehr als einem Dutzend Online-Tools zu den unterschiedlichsten Themenfeldern wie Modernisierung, Förderung und Energiesparen entwickelt. Herzstück ist das Energiesparkonto, das Verbraucher kontinuierlich bei ihren Aktivitäten begleitet.

EnergiesparChecks

Die „EnergiesparChecks“ von co2online beraten Verbraucher individuell und neutral zu den Themen Energiesparen und Energieeffizienz in den Bereichen Heizen, Strom, Förderung und Wasser. Die Online-Beratungstools bewerten die Verbrauchs- und Gebäudedaten von Hauseigentümern und Mietern, vermitteln Experten vor Ort und geben anschließend Tipps zur Energie- und Kosteneinsparung. Mehr als 12 Millionen Beratungen konnten seit 2003 abgeschlossen werden.

Zu den „EnergiesparChecks“

Energiesparkonto

Seit 2007 macht das „Energiesparkonto“ den Strom- und Wärmeverbrauch sichtbar und vergleicht den Energieverbrauch und die Energiekosten mit denen ähnlicher Haushalte. Es ermöglicht ein dauerhaftes Energiemonitoring für Verbraucher, Kommunen und Unternehmen. Die engagierte Energiesparkonto-Community beteiligt sich an Produkttests und Befragungen. Das „Energiesparkonto“ wird kontinuierlich für Projektpartner wie die Europäische Union oder das Bundesumweltministerium weiterentwickelt.

Zum „Energiesparkonto“
Monitoring: Anja Kucharzik mit der App EnergieCheck

App EnergieCheck

Verbraucher können mit der App „EnergieCheck“ für Android und iOS ihre Zählerstände für Strom, Wärme, Wasser und Photovoltaik unkompliziert eintragen – zum Beispiel mit der Scan-Funktion oder per Spracherkennung – und direkt am Smartphone oder Tablet auswerten und vergleichen. Die Daten lassen sich mit dem „Energiesparkonto“ synchronisieren. Seit der Veröffentlichung 2011 werden kontinuierlich weitere Funktionen für die App entwickelt, auch angeregt durch die Nutzer.

Zur App „EnergieCheck“

Gebäudedatenbank

Nutzerdaten aus den „EnergiesparChecks“ werden seit 2003 anonymisiert gespeichert und bilden die Grundlage einer Datenbank, die mehr als eine Million Gebäudeenergiedaten umfasst. Sie ermöglicht repräsentative Analysen des deutschen Gebäudebestands zum Thema Sanierung und Energieverbrauch. Öffentlich zugänglich und aufbereitet ist ein großer Teil der Daten auf dem Online-Portal www.wohngebäude.info.

Zum Online-Portal der „Gebäudedatenbank“

Sie erreichen uns über unser Kontaktformular.

CO2: Kontaktformular Partner

Sie erreichen uns über unser Kontaktformular oder telefonisch.
zweispaltig
einspaltig

Ihr Ansprechpartner